Radfahrn ist schön!

Abajin, hey Abajin! Ich bin's, [...]
Wo gehn wir heute hin?
Gib mir doch einen Tipp!

Hallo [...]! Schön, dass Du da bist!

Den Schlüssel hab ich schon parat.
Heut fahr ich mit dem Rad!

Mal holprig, ruhig und glatt!
Erst Dreirad, Laufrad und dann Fahrrad.

Mal langsam und mal schneller.
Spät ist es dunkel, jetzt noch heller.

Noch brauche ich kein Licht.
Aber mein Helm - der ist Pflicht!

Wie saust denn der? Der hat nen Vogel!
Rasanter als mein alter Hobel!

Ich mag mein Rad trotzdem.
Es ist nicht sportlich, doch bequem.

Mal bin ich langsam wie ne Schecke.
Ich muss mal. Da vorn ist ne Hecke.

Ich brauch dafür ne Pause.
Und dann was trinken und ne Jause.

Vll. im Schatten unterm Baum?!
Da krieg ich Lust mich umzuschaun.

Und daaaa merk ich,
es ist noch Platz für Dich!

Komm mit. Radfahrn ist schön!
Was kannst du dabei hörn und sehn? 

Wer ist denn heut dein Nebenmann?
Wie fühln sich deine Beine an?

Spürst du den Wind, der weht?
Kann's sein, dass auf dem Bild was fehlt?

Probier doch dein Geschick.
Und bring es uns zurück!

Du rufst, Achtung ein Stein!
Au weh, das kann es doch nicht sein.

Nicht aufgepasst. Mein Reifen ist jetzt platt.
Dir noch viel Spaß! Ich schieb zu Fuß bis in die Stadt.

Im Laden ham se Flickzeug.
Die Radtour hab ich nicht bereut.

Nachdem ich mich dann kurz erhol.
Fühl ich mich nämlich pudelwohl!

Tschüss - Probier 's doch aus.
Geh mit deim Rad raus!

Und pass gut auf, was dich berührt und sich bewegt.
Was dich beruhigt und dich belebt!

Du wirst schon spürn und sehn,
es lohnt sich - Jetzt - dafür raus zu gehn!

Und dann versuch es - Mal...
Wie geht es Dir? Wie fühlst Du dich?
Es gibt kein falsch bei Punkt und Strich!

Schön, dass Du dá warst!
Bis bald, dein Abajin Taya

 

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen