Warum gibt es Gafa Tape?

Hallo Du, schön dass Du da bist!

Heute habe ich Etwas wichtiges gelernt. Und da hab ich mir gedacht, ich könnte mal wieder eine Geschichte erzählen. Über Gafa Tape. Alsoooo.... Warum gibt es eigentlich Gafa Tape?

Naja ich weiß, man kann damit Sachen reparieren oder bauen. Ich bspw. hab mal im Urlaub, da gab es keinen Duschkopf, einen Duschkopf aus ner Plastikflasche gebaut, mit meinem Taschenmesser Löcher rein gemacht und ihn mit Gafa Tape an dem Rohr befestigt. Und das Loch in meinem Zelt hab ich auch damit geklebt.

Aber warum und für was wurde Gafa Tape erfunden und warum heißt es Gafa Tape?

Also, heut hab ich es gesehen. Es ist dazu da, um es auf den Boden zu kleben. In der Tiefgarage. Um Zentimeter genau zu markieren, wer wie viel Platz haben darf. Es ist also ein wieder abziehbares "GAragenstellplatzmarkierungs FArbe Klebeband" . Und da das zu lang ist nennt man es Gafa Tape.

Hmmm... So wichtig ist es doch nicht. Ich nehme es lieber zum Bauen und Reparieren. Aber warum heißt es dann auch Panzertape?

Ich weiß es! Man klebt es vor einer Bar - das Horns and Crowns ist bspw eine Bar - auf den Boden, um zu markieren, welcher Panzer wie viel Platz haben darf. Dann wissen die Panzerfahrer, wenn sie sich in einer Pause treffen um zusammen einen erfrischenden Saft zu trinken, wie sie genau parken können.

Denn sonst gäbe es vll Streit. Und dafür haben sie keine Zeit und auch keine Lust. Denn sie müssen ja eh später wieder mit dem Panzer los, jeder auf seine Seite, um sich gegenseitig zu beschießen. Weil andere sich irgendwie streiten oder gestritten haben. Warum weiß oft keiner so genau oder nicht mehr. So wie in Israel oder in Nepal.

Erinnerst du dich noch an die Geschichte über Armenien, die Kelten, die Mayas und auch Jerusalem in Israel? Über Nepal hab ich da glaube ich nichts erzählt. Oder doch? Alsoooo.... Die in Nepal hatten bestimmt kein Gafa Tape. Sonst hätten sie es auf die Berge kleben können, um genau zu sehen wem jetzt welcher Berg oder wem welcher Teil von welchem Berg gehört. Wie jemandem ein Berg gehören kann weiß ich allerdings nicht. Denn ein Berg ist doch ein Teil der Natur, so wie ich auch. Und ich gehöre ja auch niemandem.

Ich bin ein Kind, geboren durch die Liebe von Mama und Papa. Sie sind Mama und Papa. Und Papa - er, zieht mich nirgends hin. Auch nicht auf den Berg, denn da geh ich gerne hin und er begleitet mich. Vll. ja am Wochenende. Unter der Woche können wir nicht, ich hab zwar Ferien aber Papa muss arbeiten. Arbeiten ist so etwas wie Spielsachen tauschen, sagt er. Nur tauscht er einen Teil von seinem Leben, seiner Zeit gegen Geld, sagt er.  Und dann am Wochenende, beim Wandern, kann er mir vll. erklären was das Wort Erziehung genau bedeutet, das weiß ich nämlich leider auch nicht.

Wenn ich groß bin, dann geh ich ja vll mal in den Himalaya, das ist ein Gebirge, teilweise in Nepal. Da gehe ich dann auch arbeiten und tausche meine Zeit gegen Glück. So wie Melanie. Sie war schon zwei mal da. Obwohl man ihr vorher gesagt hat, mit ihrem kaputten Knie kann sie so was nicht machen. Dann hat sie angefangen Yoga zu machen. Dadurch wurde sie ganz stark und sie kann mit ihrem Zelt wieder auf die höööchsten Berge wandern. Höher als die Berger Höhe hier in Wangen sogar, glaube ich.

Was Yoga ist weiß ich leider auch nicht. Ich frag mal meinen Papa. Denn der ist erwachsen. Und Erwachsene, die wissen immer alles oder glauben alles zu wissen, auch wenn sie es nicht wissen oder selber nicht kennen. Naja vll frag ich doch lieber Melanie ob wir es mal gemeinsam ausprobieren können. Melanie ist jetzt nämlich sogar Yoga Lehrerin und zeigt den Menschen wie man etwas schafft von dem ihnen andere Menschen gesagt haben dass sie es nicht schaffen können. Und dann wenn sie es geschafft haben und sie sich freuen, leuchten ihre Augen. Melanie nennt das dann Eyes of Happiness. Das verstehe ich nicht, ich glaube das ist Englisch.

Vll tut mir Yoga ja auch gut, so wie Taichi. Da gibt es eine Übung, da sagt Gene wir sollen am Ende vom Schlag mit der Faust mit den Augen funkeln. Das ist total lustig, denn die Erwachsenen wissen nicht wie das geht. "Mit den Augen fuuunkeeeeln?" Und dann muss ich denen das immer zeigen. Und dann lachen wir alle zusammen.

Auf jeden Fall... Jetzt wissen die Ärzte, die sind auch erwachsen, dass Melanie, die Diabetis bekommen hat,  das für immer haben wird und dass sie viele Dinge nicht mehr oder nicht mehr so gut machen kann. Melanie hat jetzt so ein lustiges Gerät am Arm, das ist mit Klebeband, so wie Gafa, festgeklebt. Und mit ihrem Handy verbunden. Das fängt dann an zu piepsen und sagt ihr: du musst jetzt Gummibärchen und Schokolade essen. Mir sagt das niemand. Zu mir sagt man immer "nur eins" oder "du darfst keine Schokolade essen".

Am Wochenende war Melanie wandern auf einem gaaaanz hohen Berg. Mit Dominik und Gene. Die beiden waren zu müde und faul bis ganz auf den Gipfel zu gehen. Die sind lieber an der Leutkircher Hütte, das ist eine Hütte vom Deutschen Alpenverein, gesessen und haben Kaffee getrunken.

Aber Melanie - die ist ganz bis zum Gipfel gegangen. Sie hat es geschafft, ganz alleine! Und dann später, in der Nacht, hat das Gerät ganz oft gepiepst, bis es keine Gummibärchen und auch keine Schokolade mehr gab. Melanie hat Vertrauen, dass sie alles schaffen kann, auch wenn es länger dauert und sie langsamer geht als früher. Und sie glaubt daran, dass eines Tages das, der oder die - weiss ich nicht wie genau - Diabetes wieder weg gehen wird.

Er, sie, es ist ja auch gekommen und wer oder was kommt kann ja auch wieder gehen. Oder nicht? 

Ich glaube Melanie, denn sie weiß auch wie man mit den Augen funkelt, die Ärzte wissen das nicht. Und dann kann Melanie mir vll ihr Gerät und ihr Handy schenken, dann klau ich noch das Gafatape aus der Garage, mach es mir an den Arm und ich kann so tun als würde es sagen, dass ich Gummibärchen und Schokolade essen muss....

Jetzt muss ich los, zum Taichi im Park mit Daoda und dann mein Zelt aufbauen. Ich mag heute draussen schlafen, denn ist es sooooo schön warm. Ich mach dann das Gafa Tape weg und beobachte durch das Loch im Zelt wann im Haus das Licht aus geht, denn dann wissen die Erwachsenen, dass ich schlafe, gehen selber schlafen - weil sie "morgen wieder früh raus" und Zeit gegen Geld tauschen müssen. Und dann geh ich raus aus dem Zelt, leg mich unter die Sterne, schaue nach leuchtenden Sternschnuppen und vll fällt mir dann auch schon eine neue Geschichte ein. So wie die hier über Gafa Tape. 

Viele liebe Grüße und bis bald,

dein Abajin Taya

Achtsamkeits- & Meditationskurse

Kurs-Nr. Titel Beginn Ende Ort Tags Preis
A2001 Wochenendseminar Achtsamkeit Teil 1 /2 25. Jan 2020 26. Jan 2020 Yogaraum Wangen Achtsamkeit , Intensivkurs , Meditation , Samstag , Sonntag , Wochenende , Yogaraum Wangen 95,00 EUR pro Platz
A2002 Wochenendseminar Achtsamkeit Teil 2 /2 15. Feb 2020 16. Feb 2020 Yogaraum Wangen Achtsamkeit , Intensivkurs , Meditation , Samstag , Sonntag , Wochenende , Yogaraum Wangen 95,00 EUR pro Platz
E003 MOUNTAINCHILL FESTIVAL 2020 10. Jun 2020 14. Jun 2020 Hubird Navis Achtsamkeit , Entspannung , Ernährung , Meditation , Qigong , Retreat , Schnuppern , Taiji | Tai Chi , Vortrag , Yoga 399,00 EUR pro Platz

Kontakt


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen